Nachhaltigkeit

31 alte Handys……wertvolle Rohstoffe….

Von | 2019-06-26T11:47:10+02:00 Juni 26th, 2019|Kategorien: #Aufräumen, #Recycling, Allgemein, das finde ich gut, Guter Zweck, Nachhaltigkeit, Spenden|Tags: , , , , , |

Gerade habe ich 31 ausrangierte Kunden-Handys verpackt....... und musste leider dabei feststellen, dass es den 'Electroreturn-Service' der Deutschen Post nicht mehr gibt - schade. Der Dienst wurde zu Anfang 2019 eingestellt. So wie es aussieht scheint es immerhin noch das Spendenportal für den WWF von O2 (etwas umständlich, weil man die Return-Umschläge extra bestellen oder im Shop abholen muss) Handyrecycling-Kooperation mit dem WWF und - neu entdeckt: zmart24.de/Electroreturn und das sieht so aus und geht ganz einfach   PS.: Wegen der Hitze mache ich heute Bürotag. Da dachte ich, ich schicke die Handys endlich weg. Jetzt, anderthalb Stunden später, bin ich soweit. Und das liegt nicht nur an der Hitze: Handys in den Karton legen - fotografieren - wieder raus nehmen und gut einwickeln und verpacken - Electroreturn aufrufen und feststellen, dass der Dienst eingestellt wurde - Alternativen suchen - per Mail Auftrag für Änderungen der veralteten Infos auf der Homepage erteilen - Beitrag schreiben - drei mal ändern.......... so bringt man seine Zeit im Internet zu...... Sucht euch ein kühles [...]

Scheuerschwamm gegen ‚Kettenhemd‘

Von | 2018-11-12T19:36:14+01:00 November 8th, 2018|Kategorien: #Müllvermeidung, ausgezeichnet, das finde ich gut, getestet, Haushaltstipp, Lösungen, Nachhaltigkeit|Tags: , , , |

Wir alle haben diese Spülschwämme in der Küche, die eine weiche und eine kratzige Seite haben. Scotch Brite ist der Klassiker, aber natürlich gibt es die Dinger auch von anderen Firmen. Irgendwie hält man sie für unverzichtbar, aber.......   Es nervt schon, dass die kratzige Seite schnell fies und unansehnlich wird und nicht mehr sauber zu kriegen ist. Andererseits muss man ja die angebackenen Reste, die auch die Spülmaschine nicht schafft, aus den Töpfen kriegen. Da es mich einfach mal interessiert hat, wieviele  Schwämme Frau  im Jahr so verschleißt und ob man die Dinger wider Erwarten doch sauber kriegt, habe ich mich mal auf der Suche nach Antworten und Lösungen im Internet umgesehen. "Ab und an den Schwamm in der Spülmaschine mitwaschen um die Verbreitung von Bakterien, die sich in feuchtem Milieu schnell ansiedeln, zu minimieren" war der einfachste Tipp. Ich gebe zu, ich habe Zweifel, ob das viel bringt. Eine andere Dame erklärte, dass sie durchschnittlich wöchentlich drei Schwämme dieser Sorte verbraucht hat (was ich persönlich nicht für repräsentativ [...]